Hilfsnavigation

Blick auf die Siegpromenade und die Stadt Wissen

Kulturelle Angebote

Neben dem eigenen, breitgefächerten Veranstaltungsmanagement unterstützt die Verbandsgemeindeverwaltung Wissen die zahlreichen Aktivitäten der privaten Vereine und Veranstalter. Hinzu kommen unter anderem die Betreuung der Städtepartnerschaften, die Herausgabe von Publikationen, die Pflege der heimatlichen Kulturgüter oder die Organisation der volkstümlichen Feste.

Die ehrenamtliche, tatkräftige Hilfe des „Arbeitskreis Kultur“ unter seiner Marke „Wissener eigenART“, viele regionale Sponsoren und Förderer wie der „Kultursommer Rheinland-Pfalz“ oder der Kreis Altenkirchen ermöglichen eine Vielzahl von Veranstaltungen im kulturWERKwissen.

Das kulturWERKwissen ist eine zentral in Wissen gelegene Veranstaltungshalle, die sich besonders durch ihr industrielles Flair auszeichnet und jedem Event eine ganz eigene Note verleiht.

Entstanden ist das kulturWERKwissen in den Hallen des 1995 endgültig geschlossenen Weißblechwerkes. Durch das Ehrenamt und einem einzigartigem Public-Private-Partnership  sowie dem Rückhalt der Verbandsgemeinde- und Stadt Wissen ist es zu verdanken, dass 2009 das kulturWERKwissen offiziell eröffnet werden konnte. Entstanden war eine Halle von über 1000 Quadratmetern Fläche, die bis zu 870 sitzenden, beziehungsweise 1500 stehenden Zuhörern Platz gibt. Der große, historische Hebekran im Bühnendach, die Wandpaneele mit originalen Bildern aus dem Walzwerk, sowie das in Teilen erhaltene alte Mauerwerk zeugen noch heute von der langen Geschichte dieses Veranstaltungsortes. Für kleinere Veranstaltungen mit bis zu 100 Besuchern bietet auch das Foyer, das als separater Veranstaltungsraum betreibbar ist, eine angenehme Atmosphäre.