Hilfsnavigation

Blick auf den Regio Bahnhof und die Kirchen von Wissen

Online-Bürgerdienste

Im Bürgerinformationssystem der Verbandsgemeinde Wissen haben Sie die Möglichkeit, Informationen zu verschiedenen Lebenslagen (z. B. Ausweis- und Passwesen, Heirat und Partnerschaft, Geburt, Bauen), zu erhalten. Dieses Bürgerinformationssystem ist mit dem Bürger- und Unternehmensservice Rheinland-Pfalz (bus.rlp.de) gekoppelt; der Bezug zur Verbandsgemeindeverwaltung Wissen natürlich sicher gestellt und Sie können Ihren Ansprechpartner vor-Ort problemlos finden.

Darüber hinaus haben Sie mit dem seit dem 01.11.2010 ausgegebenen neuen Personalausweis bereits heute die Möglichkeit, verschiedene Dienstleistungen der Verwaltung online zu erledigen. Zur Nutzung der online-Dienstleistungen müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
  • Die Ausweisfunktion ist aktiviert. Sofern Sie sie deaktiviert haben, können Sie diese im Einwohnermeldeamt des Rathauses gebührenpflichtig freischalten lassen.
  • Sie haben die per Post zugesandte fünfstellige PIN (Transport-PIN) durch eine individuelle sechsstellige PIN ersetzt.
  • An Ihrem PC ist ein personalausweisfähiges Kartenlesegerät angeschlossen oder bereits integriert.
  • Die entsprechende Software (AusweisApp), mit der eine Verbindung zwischen Personalausweis und PC hergestellt wird, ist installiert.
Die Dienstleistungen aus den Bereichen des Melde- und Personenstandswesens werden auf einem externen Portal zur Verfügung gestellt. Durch Betätigung des nachstehenden externen Links gelangen Sie zu diesem Portal. Bei Fragen oder Problemen kontaktieren Sie bitte den Betreiber des externen Portals: online-Bürgerdienste in Rheinland-Pfalz

Bürgerinformationssystem/Online-Bürgerdienste

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle

Ausschreibungen der VG Trier-Land

Leistungsbeschreibung

öffentliche Ausschreibungen

  • werden unter www.trier-land.de, im Amtsblatt der Verbandsgemeinde Trier-Land und in der Zeitung veröffentlicht

Ausschreibungsunterlagen

  •  sind gebührenpflichtig

Unterlagen

  • können schriftlich, per Fax oder per Mail angefordert werden
  • ein Nachweis über die Zahlung ist erforderlich
    • z. B. Verrechnungsscheck oder Zahlungsnachweis über Online-Banking, keine Barzahlung möglich
  • werden erst nach Zahlung versandt
  • liegen je nach Baumaßnahme auch bei der Vergabestelle zur Abholung bereit
    • können nach vorheriger Abstimmung persönlich abgeholt werden

Angebotsabgabe

  • erfolgt schriftlich in Papierform
  • nur im verschlossenen Umschlag möglich
  • nicht per Fax oder Mail zulässig

Frist Angebotsabgabe

  • je nach Ausschreibung unterschiedlich
    • Datum ist in der Ausschreibung und im Veröffentlichungstext ersichtlich
  • zu spät eingegangene Angebote können nicht mehr berücksichtigt werden

Ergebnis der Submission

  • alle Bieter werden bei Bauarbeiten unmittelbar nach der Submission per E-Mail informiert

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • je nach Ausschreibung unterschiedlich

Welche Gebühren fallen an?

Ausschreibungsunterlagen

  • Anforderung ist gebührenpflichtig
  • richtet sich nach Umfang der Unterlagen

Zahlungsart

  • gegen Verrechnungsscheck oder Einzahlungs- / Überweisungsbeleg
  • keine Barzahlung möglich

Bearbeitungszeit

  • nach der Submission ca. 3 - 4 Wochen bis zur Auftragsvergabe

Bearbeitungsdauer

  • 3 - 4 Wochen

Rechtsgrundlage

  • VOB (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen)
  • VOL (Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen)
  • VOF (Vergabeordnung für freiberufliche Dienstleistungen)
  • VgV (Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge)