Hilfsnavigation

Blick auf die Siegpromenade und die Stadt Wissen

kulturWERKwissen

Logo Kulturwerk schwarz
Highslide JS
kulturWERKwissen (1)
Highslide JS
kulturWERK Wissen Veranstaltungshalle
Highslide JS
kulturWERK Wissen Veranstaltungshalle


Entstanden ist das kulturWERKwissen in den Hallen des 1995 endgültig geschlossenen Weißblechwerkes. Es entwickelte sich nach diesem Ereignis unter den Bürgern und Bürgerinnen schnell der Wunsch, die leerstehenden Hallen nicht ungenutzt zu lassen, sodass nach ersten überaus erfolgreichen Pilot-Veranstaltungen des „Arbeitskreis Kultur der Zukunftsschmiede Wissen“ der Förderverein kulturWERKwissen e.V. gegründet wurde. Durch das Ehrenamt und einem einzigartigem Public-Private-Partnership mit dem heutigen Walzwerks-Areal- und damit Halleneigentümer „Brucherseifer Transport + Logistik GmbH“ sowie dem Rückhalt der Verbandsgemeinde- und Stadt Wissen ist es zu verdanken, dass 2009 das kulturWERKwissen offiziell eröffnet werden konnte.

Entstanden war eine Halle von über 1000 Quadratmetern Fläche, die bis zu 870 sitzenden, beziehungsweise 1500 stehenden Zuhörern Platz gibt. Der große, historische Hebekran im Bühnendach, die Wandpaneele mit originalen Bildern aus dem Walzwerk, sowie das in Teilen erhaltene alte Mauerwerk zeugen noch heute von der langen Geschichte dieses Veranstaltungsortes. Für kleinere Veranstaltungen mit bis zu 100 Besuchern bietet auch das Foyer, das als separater Veranstaltungsraum betreibbar ist, eine angenehme Atmosphäre. Betreiber ist heute die kulturWERKwissen gGmbH mit den Gesellschaftern Verbandsgemeinde Wissen, Stadt Wissen und Förderverein.

Schon in dieser recht kurzen Zeit kann das kulturWERKwissen viele Erfolge verbuchen: beispielsweise füllten Auftritte von namhaften Künstlern wie Albert Lee, Johann König, Götz Alsmann, Colosseum oder Martin Stadtfeld die Halle und bereiteten einem breiten Publikumsspektrum von alt bis jung große Freude und unvergessliche Erlebnisse! Die ehrenamtliche, tatkräftige Hilfe des „Arbeitskreis Kultur“ unter seiner Marke „Wissener eigenART“, viele regionale Sponsoren und Förderer wie der „Kultursommer Rheinland-Pfalz“ oder der Kreis Altenkirchen ermöglichen zudem jährlich an Pfingsten die „NachtSchicht – Industriekultur Westerwald-Sieg“. Aber auch Gewerbeausstellungen, Jugendpartys und traditionelle Feste wie Karneval finden im ehemaligen Walzwerk ein passendes Ambiente. So wird das kulturWERKwissen auch weiterhin mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm für jedermann seine Tore öffnen.