Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Blick auf den Regio Bahnhof und die Kirchen von Wissen

Wissener Reparatur-Café: Umzug ins kulturWERKwissen

Das ehrenamtliche Reparatur-Café der Verbandsgemeinde Wissen zieht wegen des Verkaufs des Alten Zollhauses ins kulturWERKwissen um. Erster Termin in den neuen Räumlichkeiten im Obergeschoss des kulturWERKs ist am Mittwoch, 12.12.2018 von 15 bis 18 Uhr. Dann heißt es wieder: reparieren statt wegwerfen – wenn möglich. Träger des Angebotes sind die Zukunftsschmiede der VG Wissen (Arbeitskreis Ehrenamt) sowie die Ehrenamtsbörse der VG Wissen.

Auch in der Vorweihnachtszeit sind die Ehrenamtlichen bereit, den Service der „Hilfe zur Selbsthilfe“ anzubieten. Immer am 2. Mittwoch im Monat ist das Team um Sprecher Hermann Stausberg für die Bürger/innen da. Beim vergangenen Termin, quasi dem „Ausstand“ im Alten Zollhaus Wissen, kamen viele Besucher mit ihren elektrischen oder mechanischen Kleingeräten. Es wurde versucht, den teils „alten Schätzchen“ wieder Leben einzuhauchen. Wo es technisch möglich war, wurde fleißig repariert. Bei manch anderem Gerät führte der Weg unausweichlich zum Elektro-Schrott. „Selbst in diesem Fall sind die Besucher zufrieden, denn somit besteht Gewissheit, dass das Gerät nicht mehr genutzt werden kann“, so Jochen Stentenbach von der Ehrenamtsbörse der Wissener Verwaltung. Er ist in der Gründungsphase für die Anmeldungen da, entlastet also die Ehrenamtler mit den Formalitäten. Diese sind notwendig, denn die freiwilligen Mitarbeiter im Reparatur-Café müssen rechtlich abgesichert sein, und können sich so ganz auf die Reparaturen konzentrieren.

Frühzeitig hatte sich die Verwaltung zusammen mit Initiator Hermann Stausberg auf die Suche nach neuen Räumlichkeiten gemacht, als der Verkauf des Alten Zollhauses näher rückte. Der Geschäftsführer des kulturWERKs Dominik Weitershagen machte den Vorschlag, neben den Kursen der Volkshochschule auch dem einmal monatlichen Reparatur-Café ein Dach über dem Kopf zu bieten. Wenn nicht gerade eine größere Veranstaltung im kulturWERK stattfindet, steht dem gewohnten Turnus (immer am 2. Mittwoch im Monat) nichts mehr im Wege.

Wegen der Vielzahl der Besucher/innen beim kürzlich erfolgten Termin weist die Verwaltung darauf hin, dass bitte pro Person/Termin nur 1 Gerät zur Reparatur vorgestellt werden kann. Für jedes weitere Gerät muss sich der/die Besucher/in wieder am Ende der Warteschlange anstellen. Im Wartebereich werden Getränke und oft auch Kuchen angeboten. Die Anerkennung der Hausordnung ist Voraussetzung für die Reparatur. Die Besucher werden gebeten, in den ausgewiesenen Parkflächen direkt am kulturWERK zu parken. Zwar können aus Gründen des Betriebsablaufes im kulturWERK nur die Räume im Obergeschoss genutzt werden. Es ist aber im Sinne der Barrierefreiheit bei körperlich eingeschränkten Besuchern/innen möglich, für diese Personen eine Reparatur im unteren Bereich (Foyer bzw. Halle) durchzuführen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter freuen sich auf den nächsten Termin. Spenden sind gerne gesehen, diese werden 1 x jährlich einem guten Zweck zugeführt.

Ansprechpartner in der Wissener Verwaltung ist Jochen Stentenbach, Zimmer 23 im Rathaus Wissen, Tel. 02742/939-159.
Team-Sprecher Hermann Stausberg ist telefonisch unter 02742/71919 zu erreichen.
Es wird gebeten, bezüglich des Reparatur-Cafés nicht die Telefon-Nummer der Halle kulturWERKwissen anzuwählen, sondern die beiden vorgenannten Kontakte zu nutzen.