Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Logo Wisserland.de
19.01.2023

Verwaltung bittet um Meldung von Abflusshindernissen an Bächen und Flüssen

Gerade im Frühjahr besteht wieder eine erhöhte Gefahr durch Hochwasser­ereignisse. Als Begleiterscheinung von Hochwasser entsteht oftmals, ins­besondere im Bereich von Brückenpfeilern, der teilweise oder vollständige Ver­schluss des Fließgewässerquerschnitts durch Bäume, Totholz oder Treib­gut, sogenannte „Verklausungen“. Flüsse und Bäche können oberhalb solcher Verklausungen schnell über die Ufer treten. Häufig entsteht grosser Schaden, wenn Verklausungen durch steigenden Wasserdruck plötzlich aufge­löst werden und das Holz in einem Schwall mitsamt den angestauten Wasser­massen flussabwärts getrieben wird.

Die Verbandsgemeindeverwaltung Wissen bittet daher alle Einwohnerinnen und Einwohner um Mithilfe, wenn solche Verklausungen an Bächen oder Flüssen entdeckt werden.

Entsprechende Meldungen, möglichst mit genauer Ortsangabe, nimmt die An­sprech­partnerin im Wissener Rathaus, Sabine Moll (Tel.: 02742/939151 oder per e-mail an ordnungsamt@rathaus-wissen.de) ent­gegen.