Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Logo Wisserland.de

Informationen für die kommenden Europa- und Kommunalwahlen 2024

Im Turnus von fünf Jahren finden in Rheinland-Pfalz zeitgleich mit den Wahlen zum Europaparlament die Kommunalwahlen statt. Der nächste Wahltermin ist der 9. Juni 2024.

Bekanntmachungen

Kein Ergebnis gefunden.

Kommunalwahlen

Neben den Stadt- und Ortsgemeinderäten, den Verbandsgemeinderäten und den Kreistagen werden auch die ehrenamtlichen Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister bzw. Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher gewählt. Erzielt bei diesen Direktwahlen kein/e Bewerber/in die absolute Mehrheit, findet zwei Wochen später, am 23. Juni 2024, eine Stichwahl zwischen den zwei Kandidaten mit den höchsten Stimmenzahlen statt.

Derzeit befinden sich die ersten Wahlvorschlagsträger in der Aufstellungsphase ihrer Wahlvorschläge für die Kommunalwahlen.

Zur Unterstützung der Parteien und Wählergruppen im Rahmen ihres Aufstellungsverfahren hat der Landeswahlleiter neben dem bekannten Terminkalender mit den einzuhaltenden Fristen (https://www.wahlen.rlp.de/kommunalwahlen/terminkalender) wieder Informationsbroschüren, einerseits „Informationen für Wahlvorschlagsträger“ sowie andererseits einen „Leitfaden zum Aufstellungsverfahren“ zentral auf seiner Website https://www.wahlen.rlp.de/kommunalwahlen/fuer-parteien-und-waehlergruppen zum Download zur Verfügung gestellt.

Obwohl die Kommunalwahlordnung (KWO) mit ihren Anlagen derzeit an die neuen rechtlichen Regelungen des Kommunalwahlgesetzes (KWG) angepasst und voraussichtlich im Herbst in Kraft treten wird, dürfen nach Mitteilung des Landeswahlleiters bis zu diesem Zeitpunkt die bisherigen Formulare durch die Wahlvorschlagsträger genutzt werden. Die Verwendung führt ausdrücklich nicht zur Versagung des Wahlvorschlags aus formalen Gründen.

Entgegen der bisherigen Praxis werden zukünftig die Formulare für das Aufstellungsverfahren nicht mehr zentral über die Website des Landeswahlleiters, sondern dezentral von dem jeweils zuständigen örtlichen Wahlleiter bereitgestellt.

Neu zu den bereits bekannten Dokumenten ist eine von der Bewerberin/vom dem Bewerber nach § 19 Abs. 3 KWG abzugebene Absichtserklärung hinzugekommen. Diese ist von der Bewerberin/dem Bewerber dann mit einzureichen, wenn eine Unvereinbarkeit von Amt und Mandat vorliegt oder vorliegen könnte, z. B. als Beschäftigte/r der Verbands- oder Ortsgemeinde.

Für die Wahl zu den Vertretungsorganen (Räten) sowie für die Direktwahlen (Stadtbürgermeister/in, Ortsbürgermeister/in) stehen für die Parteien und Wählergruppen sowie für Einzelbewerber bei Direktwahlen folgende Formulare zur Verfügung:

Wahl zu den Vertretungsorganen (Räte)

  •   Wahlvorschlag (Muster nach Anlage 9 KWO) [PDF-Dokument: 1.6 MB]
  •   Niederschrift über die Aufstellungsversammlung (Muster nach Anlage 13 KWO) [PDF-Dokument: 1021 kB]
  • Für die Benennung der Bewerber im Wahlvorschlag und in der Niederschrift über die Aufstellungsversammlung kann das Formular   Anlage zum Wahlvorschlag und der Niederschrift [Word-Dokument: 66 kB] verwendet werden, dadurch müssen die persönlichen Angaben der Bewerber nur einmal erfasst werden. Dieses Formular bitte zweimal ausdrucken und jeweils dem Wahlvorschlag und der Niederschrift beifügen.
  •   Erklärung der Bewerber (Muster nach Anlage 10 KWO) [PDF-Dokument: 744 kB]
  •   Bescheinigung der Wählbarkeit (Muster nach Anlage 11 KWO) [PDF-Dokument: 248 kB]
  • Staatsangehörige anderer Mitgliedsstaaten der Europäischen Union haben zusätzlich eine   Versicherung an Eides statt (Muster nach Anlage 11 a KWO) [PDF-Dokument: 728 kB] abzugeben.
  • Nur bei Bedarf:   Bescheinigung des Wahlrechts durch die Gemeindeverwaltung (Muster nach Anlage 12 KWO) [PDF-Dokument: 727 kB]
  • Nur bei Bedarf: Formulare für Unterstützungsunterschriften zum Wahlvorschlag
      Unterschriftenliste (Muster nach Anlage 14 KWO) [PDF-Dokument: 821 kB]
      Einzelunterschrift (Muster nach Anlage 14 KWO) [PDF-Dokument: 189 kB]

Direktwahlen (Stadtbürgermeister/in, Ortsbürgermeister/in)

  •   Wahlvorschlag (Muster nach Anlage 23 KWO) [PDF-Dokument: 912 kB]
  •   Niederschrift über die Benennung der Bewerberin/des Bewerbers (Muster nach Anlage 26 KWO) [PDF-Dokument: 788 kB] ; entfällt bei Einzelbewerbern
  •   Erklärung der Bewerberin/des Bewerbers (Muster nach Anlage 24 KWO) [PDF-Dokument: 763 kB]
  •   Bescheinigung der Wählbarkeit (Muster nach Anlage 25 KWO) [PDF-Dokument: 732 kB]
  • Staatsangehörige anderer Mitgliedsstaaten der Europäischen Union haben zusätzlich eine   Versicherung an Eides statt (Anlage 11 a KWO) [PDF-Dokument: 901 kB] abzugeben.
  • Nur bei Bedarf:   Bescheinigung des Wahlrechts durch die Gemeindeverwaltung (Muster nach Anlage 12 KWO) [PDF-Dokument: 750 kB]
  • Nur bei Bedarf: Formulare für Unterstützungsunterschriften zum Wahlvorschlag
      Unterschriftenliste (Muster nach Anlage 27 KWO) [PDF-Dokument: 885 kB]
      Einzelunterschrift (Muster nach Anlage 27 KWO) [PDF-Dokument: 843 kB]

Zur Vermeidung von Rückfragen und Übertragungsfehlern bei der späteren verwaltungsinternen Prüfung und Weiterverarbeitung der Daten wird darum gebeten, die Formulare digital oder maschinenschriftlich auszufüllen, im Anschluss auszudrucken, zu unterzeichnen und bei der Verbandsgemeindeverwaltung einzureichen.

Europawahl

Wie bereits weiter oben ausgeführt, findet die Europawahl am 9. Juni 2024 gemeinsam mit den Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz statt.

Nähere Informationen zur Europawahl sind auf der Seite des Landeswahlleiters unter https://www.wahlen.rlp.de/europawahl/rund-um-die-wahl zu finden.

  •   Information für Staatsangehörige der übrigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (Unionsbürger) zur Wahl zum Europäischen Parlament in der Bundesrepublik Deutschland am 9. Juni 2024 [PDF-Dokument: 13 kB]