Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Blick auf den Regio Bahnhof und die Kirchen von Wissen

6. Freiwilligentag in der Verbandsgemeinde Wissen: Engagement einen Tag lang

WISSEN. Der lange ersehnte Regen war zwar für das eine oder andere Projekt etwas hinderlich, trotzdem wurde wieder vieles bewegt. Der Freiwilligentag 2019 machte allen Beteiligten erneut Spaß. Der Arbeitskreis Ehrenamt und die Ehrenamtsbörse der VG Wissen wollen auch in 2 Jahren wieder eine Auflage des Aktionstages anbieten.

Verschönerungen, Reparaturen, neue Projekte – beim Freiwilligentag 2019 kamen in diesem Jahr wieder zahlreiche Akteure in der VG Wissen zusammen. Freiwillig und ehrenamtlich wurde an verschiedenen Stellen angepackt. So war der MGV Zufriedenheit Köttingerhöhe erneut am Ehrenmal in Paffrath tätig. Die dauerhafte Patenschaft wird hoffentlich noch lange anhalten, damit es unter den „dicken Eichen“ so gepflegt aussieht wie bisher. Ein Schwerpunkt des diesjährigen Freiwilligentages war die Ortsgemeinde Selbach (Sieg), inklusive dem Ortsteil Brunken. Hier waren knapp 30 Helfer/innen tätig: Anstreicharbeiten, Geländer erneuert, notwendige Freischneidearbeiten und Gehölzpflege, Verkehrsschilder gereinigt, das Kreuz „Elgenhardt“ beschildert und noch mehr. Sponsoren für die Projekte gab es dankenswerterweise auch – eine tolle Aktion der „Serlwijer und Brönker“.

Auch fleißig waren die städtischen Freien Wähler, es wurden zahlreiche Schilder im Stadtgebiet gereinigt und freigeschnitten. Erneut mit von der Partie: die CDU (Stadtverband Wissen). Entlang der Siegpromenade im Bereich Alserberg wurden 4 Insektenhotels aufgestellt, welche zuvor gemeinsam mit der Nachmittagsbetreuung der Wissener Grundschule gebaut wurden. Eine weitere Unterkunft für Insekten kam ins Neubaugebiet Auf den Weiden. „Wir haben 5 Hotels an einem Tag gebaut, das soll uns erstmal jemand nachmachen“, so ein Ehrenamtlicher. Die Schönsteiner Schützenbruderschaft war ebenfalls wieder dabei: rund um die schmucke Heisterkapelle wurde Hand angelegt und freigeschnitten.

Die Siegpromenade wurde gleich an 2 Stellen von Müll und Unrat befreit: von der Wissener Karnevalsgesellschaft im Bereich Altstadt/Alserberg, von den Pfadfindern Royal Rangers im Bereich Frankenthal bis zur Sportfischerhütte. Die zahlreichen Kids sorgten schon bei den vorigen Freiwilligentagen für eine Verjüngung der Helfergemeinschaft, ein lobenswertes Engagement. In Birken-Honigsessen wurde aufgrund des morgendlichen Dauerregens kurzerhand gemeinsam im Pfarrheim angepackt – mit Erfolg. KAB, Kirchengemeinde und Ortsgemeinderat waren hier aktiv. Alle Projekte wurden durch Bürgermeister Michael Wagener oder die Beigeordneten Ullrich Jung und Reinhold Bröhl besucht. Teilweise werden die Projekte noch nachgeholt.

Abends kamen dann beim traditionellen Dankeschön-Grillen am Schönsteiner Schützenhaus noch einmal viele Helfer/innen des Tages zusammen. Erneut sorgte das ehrenamtliche Catering-Team für eine leckere Stärkung, und es wurde wieder so manche schöne Begebenheit des Tages berichtet. Zum Beispiel, dass ein Selbacher Bürger seit dem Reinigen der Straßenschilder jetzt Straßen kennt, von deren Existenz er zuvor gar nichts wusste. Der Dank der Veranstalter - in Person Bürgermeister Michael Wagener und Arbeitskreisleiter Horst Rolland sowie Jochen Stentenbach von der Ehrenamtsbörse der VG Wissen - ging an alle Aktiven des Aktionstages. „Gerne in 2 Jahren wieder“, war zu hören.